Algarve-Tourist.com

Ria Formosa Naturpark Bootsfahrt von Faro

Faro ist das Eingangstor zum Ria Formosa Naturpark und die wunderschönen Sandbank-Inseln, die diese beschütze Region umgeben. Der Ria Formosa besteht aus einer Reihe an Wasserlagunen und Wasserwegen, die von Faro im Westen nach Tavira im Osten reichen und ein Schutzgebiet für Zugvögel und Salzwasserlebewesen darstellen. Der Naturpark beschützt nicht nur die Tierwelt, sondern auch kleine Fischergemeinden, die auf traditionelle und nachhaltige Fischermethoden angewiesen sind und ansonsten in der touristischen Massenentwicklung untergehen würden.

historische Zentrum von Faro

Der Blick auf das historische Zentrum von Faro von einem Boot

Eine Bootsfahrt durch dieses fragile Ökosystem und die ebenso prekäre Lebensweise ist ein Highlight eines jeden Besuchs nach Faro und verbindet Natur, unberührte Strände und einen Einblick in das Erbe der Region. Dieser Artikel bietet Informationen zum Ria Formosa und den Bootsfahrten, die von Faro abfahren, sowie eine Übersicht über die Inseln

Was sind die Highlights vom Ria Formosa Naturpark?

Entspannen am idyllischen Strand Ilha Deserta (die vereinsamte Insel), dem ruhigsten und abgelegensten Strand der Algarve.

Strand Ilha Deserta faro

Vogelbeobachtung mit einheimischen Arten (Reiher, Stork und Tafelente) sowie den wandernden Flamingos, Löfflern und Pfeifenten.

Vogelbeobachtung  Ria Formosa

Ein Besuch der Fischergemeinde auf der Insel Ilha da Colatra, auf der es keine Straßen oder Autos gibt, aber umso mehr Charakter und Charme.

Ilha da Colatra Island fishing

Das Cabo de Santa Maria, der südlichste Punkt in Portugal, der zu Fuß durch die einsamen Sanddünen der Ilha Deserta erreicht werden kann

Cabo de Santa Maria

Schnorcheln in den ruhigen Lagunen mit einer Fülle an kleinen Meereslebewesen, einschließlich der weltweit höchsten Konzentration an Seepferdchen.

Wie sieht eine typische Bootsfahrt auf dem Ria Formosa aus?

Jeder Anbieter bietet saisonal unterschiedliche Touren an, aber eine typische 3-4 stündige Bootsfahrt führt entlang der Ilha Deserta, der Ilha da Colatra, der Ilha do Farol und der Wasserwege. Zu den saisonalen Variationen gehört z.B. Schnorcheln mit den Seepferdchen auf Armona oder ein ausgiebiges Mittagessen mit frisch gefangenem Fisch. Die Fahrten decken eine beachtliche Distanz ab, da es 10Km von Faro nach Colatra sind, jedoch sind die Gewässer des Ria Formosa ganz flach, so dass man eigentlich nicht seekrank wird. Preise variieren, aber eine 4-stündige Fahrt kostet ca. €30 und ist wirklich herausragend.

Besucher, die zu einem abgelegenen Strand fahren möchten, ohne zeitlich an eine Bootsfahrt gebunden zu sein, können eine Direktverbindung zu der Ilha Deserta nehmen. Für größere Gruppen und maßgeschneiderte Touren können auch private Bootsfahrten organisiert und den Wünschen der Gruppe angepasst werden.

Ria Formosa Boot

Ein typisches Ria Formosa Boot

Ich fahre für einen Tagesausflug nach Faro und habe keine Zeit für eine lange Bootsfahrt...

Faro eignet sich ideal für einen Tagesausflug von den größeren Urlaubsorten Vilamoura, Albufeira und Quarteira und jeder Ausflug sollte eine verkürzte Tour des Ria Formosa Naturparks beinhalten. Die verschiedenen Bootsfahrtunternehmen bieten gekürzte Touren des Ria Formosa an, die mit einer halbtägigen Erkunden des historischen Zentrums von Faro kombiniert werden können. Diese 2-stündige Bootsfahrt kostet ca. €25.

Ria Formosa tour boat

Zudem gibt es spezielle Fahrten zum Sonnenuntergang, die ca. 1,5 Stunden dauern und zum Praia de Faro fahren, um auf dem Rückweg den Sonnenuntergang zu bewundern. Diese Fahrten sind toll für besonders romantische Momente und kosten €15.

Die Inseln

Typisch Portugiesisch gibt es viele verschiedene Namen für die Inseln, einige davon sind offiziell und andere werden einfach umgangssprachlich verwendet. Die Ilha da Barreta wird üblicherweise Ilha Deserta (einsame Insel) genannt, während die Ilha do Farol und die Ilha da Cultura auf derselben Sandbank-Insel liegen, der Ilha da Culatra, und durch einen 2,5Km langen Strandweg voneinander getrennt sind.

Insel Ilha Deserta

Die Ilha Deserta (einsame Insel) ist, wie es der Name schon suggeriert, eine der abgelegensten und einsamsten Inseln an der Algarve und selbst im Hochsommer findet man hier nur eine Handvoll Menschen am Strand. Die Insel bietet abgelegene Strände ganz ohne touristische Entwicklungen. Lediglich ein Gebäude gibt es an der 8Km langen Küste: ein exklusives Restaurant. Wenn Sie wirklich den Touristenmengen entfliehen möchten, dann ist die Ilha Deserta der richtige Ort für Sie.

Sanddünen der Ilha Deserta

Der Fußweg durch die einsamen Sanddünen der Ilha Deserta

Das Cabo de Santa Maria ist der südlichste Punkt des portugiesischen Festlands und auf der Sanddünen Landzunge steht ein Denkmal, das aus Treibholz und Meeresschutt gefertigt wurde. Das Cabo de Santa Maria erreicht man, wenn man vom Hafen und den Restaurants einem 2Km langen hölzernen Gehweg folgt; die Strecke ist sehr idyllisch.

Cabo de Santa Maria

Das Denkmal aus Treibholz und Meeresschutt ist passend für das Cabo de Santa Maria

Culatra

Colatra ist eine kleine Fischergemeinde, deren Lebensgrundlage der nachhaltige Fischfang des Ria Formosa ist. Colatra ist faszinierend: hier gibt es keine Autos, die Hauptstraße ist ein Sandweg, die Häuser sind farbenfroh und die lokale Bäckerei ist eine vergrößerte Küche!

Ilha da Colatra Island fishing

Der belebte kleine Hafen von Colatra ist wie ein Bienenstock. Hier kann man beobachten, wie die kleinen Fischerboote ablegen, Fischer den Fang sortieren, Möwen nach Resten suchen und alte Männer ihre Netze reparieren. Der frisch gefangene Fisch wird in den familienbetriebenen Restaurants verkauft, die den Hafen überblicken und die fragile Wirtschaft am Laufen halten. Auf der gegenüberliegenden Seite der Insel gibt es zudem wunderschöne Strände. Die Küste reicht im Westen bis zu der Ilha do Farol und dies ist ein angenehmer 4Km langer Spaziergang.

Ilha do Farol

Ein riesiger Leuchtturm überragt die Ilha do Farol und eben dieser gibt der Insel ihren Namen (Farol = Leuchtturm). Im Gegensatz zu Colatro leben in Farol fast keine Einheimischen und die Mehrheit der kleinen Häuser sind Urlaubshäuser, die von portugiesischen Touristen genutzt werden. Auf der Insel gibt es einen weiteren unberührten Strand mit goldenem Sand und ruhigem Wasser.

Leuchtturm Ilha do Farol

Der Leuchtturm über der Ilha do Farol

Praia da Faro

Diese Insel wird bei den Bootsfahrten nur selten angefahren, ist aber von Faro aus der am einfachsten erreichbare Strand, da er durch eine Brücke und einen regelmäßig verkehrenden Bus mit dem Ort verbunden ist. Auf der Insel herrscht im Sommer Urlaubsatmosphäre mit vielen Urlaubshäusern, Cafés und Bars. Der Strand von Praia da Faro ist genauso gut wie auf den anderen Inseln, aber da dies der Hauptstrand von Faro ist, ist er entsprechend voller Touristen. Für ausführliche Informationen zum Praia da Faro klicken Sie bitte hier.

Ilha do Farol

Meine Tour auf dem Ria Formosa wurde von Islands 4 you durchgeführt, die sehr professionell waren, viel Wissen mitgeteilt und die Fahrt insgesamt zu einer schönen Erfahrung gemacht haben. Es handelt sich um ein kleines familienbetriebenes Unternehmen, das kontinuierlich gute Bewertungen erhält und wir empfehlen diesen Anbieter wirklich sehr gerne. Für einen Link zu ihrer Website, klicken Sie bitte hier.

 

de - fr es it en

Algarve-Tourist.com

faro Booking.com
Booking.com