Algarve-Tourist.com

3 Tage in Faro

Faro ist eine bezaubernde historische Stadt, die oft von den meisten Algarve-Urlaubern übersehen wird. Die Stadt und ihre Umgebung bieten erstaunlich viele interessante Sehenswürdigkeiten und ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten. Hier schlagen wir Ihnen eine Besichtigungsroute für einen 3-Tagesurlaub in Faro vor, entweder als Kurzurlaub oder als Teil einer längeren Tour an der Algarve.

Faro 3 in Tagen – eine Übersicht

Tag 1 – Das historische Zentrum von Faro und eine Tour zum Ria Formosa Naturpark

Tag 2 – Ein Tag zum Entspannen am Praia de Faro

Tag 3 – Ein Tagesausflug nach Estoi oder Olhao

Tag 1 – Altstadt und Naturpark

Faro's Altstadt, umschlossen von den sehr alten Stadtmauern aus der Maurenzeit, ist einfach malerisch. Im Herzen der Altstadt liegt die Sé Kathedrale, und von der Spitze des Glockenturms hat man eine wunderschöne Aussicht über die Stadt und den Ria Formosa Naturpark. Andere Sehenswürdigkeiten sind das Museu Arqueológico, das Rathaus und die Tore in der Stadtmauer.

Faro Sé Kathedrale

Die Aussicht von der Sé Kathedrale

Der reich verzierte Arco da Vila führt von der Altstadt zum Yachthafen und zum Platz Jardim Manuel Bívar, dem zentralen Platz von Faro. Wenn Sie vom Platz und dem Yachthafen nach Norden gehen, gelangen Sie zu den Straßen der Fußgängerzone, und wir empfehlen Ihnen, am ersten Tag hier Mittag zu essen.

Der Ria Formosa Naturpark besteht aus einer Reihe von geschützten Salzwasser-Lagunen und Wattenmeer, einem geschützten Lebensraum für Zugvögel und andere wild lebende Tiere. Für den Nachmittag empfehlen wir, sich einer Bootstour in den Ria Formosa Naturpark anzuschließen und die Wasserwege ganz entspannt zu erkunden.

Der Ria Formosa Naturpark

Der Ria Formosa Naturpark

Es gibt zahlreiche Gesellschaften mit verschiedenen Touren im Angebot, die sich ein wenig voneinander unterscheiden. Eine 2 ½ stündige geführte Tour durch den Nationalpark mit Zwischenstopp auf beiden Sandbank-Inseln (Ilha Deserta und Ilha da Culatra) kostet €25. Eine billigere Option ist, direkt zur Ilha Deserta (einsame Insel) zu fahren; die Fähre kostet €10.

Cepela dos Ossos

Ein Schädel in der Mauer der Capela dos Ossos

Wenn der Nationalpark nicht so Ihre Sache ist, könnten Sie stattdessen die Igreja do Carmo und die gruselige Knochen-Kapelle (Capela dos Ossos) besichtigen. Entlang den Wänden reihen sich Knochen und Schädel von Skeletten auf, die in den 'übervölkerten' Friedhöfen der Stadt exhumiert wurden.

Tag 2 – Ein Tag am Strand

An den Stränden um Faro herum herrscht eine eher entspannte Atmosphäre, hier finden Sie keine größeren touristischen Entwicklungen, wie sie häufig in anderen Städten der Algarve anzutreffen sind. Der beste und am leichtesten zu erreichende Strand von Faro ist der Praia de Faro, der sich 5 km an der Seeseite der Ilha de Faro entlang streckt. Für mehr Einzelheiten zum Praia de Faro klicken Sie bitte hier.

Praia de Faro

Der Praia de Faro von der Luft aus gesehen

In der Mitte der Ilha de Faro gibt es ein kleines Dorf, in dem sie Sie Bars, Cafés und ein Hotel finden. An diesem Strandabschnitt ist in der Sommersaison viel los, aber wenn Sie ein kurzes Stück an der Küste weitergehen, kommen Sie zu beinahe einsamen Stränden. Um zum Praia de Faro zu gelangen, nehmen Sie die Buslinie 16 (Einzelfahrschein €2.22, 20 Minuten); es ist dieselbe Buslinie wie zum Flughafen.

Booking.com
Praia de Faro

Der unglaubliche Strand Praia de Faro

Eine Alternative ist der Strand auf der Ilha Deserta (einsame Insel), und wie sein Name schon sagt, können Sie sich auf sehr viel Platz für ihr Strandhandtuch freuen. Dieser Strand hat eine direkte und regelmäßig verkehrende Fährverbindung nach Faro (Hin- und Rückfahrt kosten €10). Tatsächlich gibt es fast nur Natur auf der Insel, bis auf ein einziges Hotel. Der südlichste Punkt Portugals befindet sich auf der Ilha Deserta, und es ist eine schöne Strandwanderung zur Landzunge Cabo de Santa Maria. Eine Tatsache, die üblicherweise die Urlauber an der Algarve überrascht, ist die kalte Wassertemperatur, sogar im Hochsommer.

Tag 3 – Tagesausflug von Faro aus

Für den dritten Tag schlagen wir vor, eines der Städtchen in der Nähe von Faro zu besichtigen. Es empfehlen sich zwei Ausflugsziele: Der Fischerhafen von Olhao oder das Dorf Estoi, mit seinem Schloss und den römischen Ruinen von Milreu.

Palácio de Estoi

Die wunderschönen 'Azulejos' Kacheln in den Gärten des Palácio de Estoi

Estoi ist zwar nur ein kleines Dorf, aber es besitzt den wunderschönen Palácio de Estoi und die römischen Ruinen von Milreu. Das Schloss ist eins der schönsten Beispiele für ein Gebäude im Rokoko-Stil des 19.Jh. Auf dem Schlossgelände findet man sehr schöne Exemplare der 'Azulejos' Kacheln (Keramikkacheln mit blau-weißen Malereien), und die Gärten bieten einen wunderschönen Hintergrund für das Gebäude in seiner markanten rosa Farbe. Das Schloss wurde zu einem exklusiven Hotel umgebaut, aber auch Nicht-Hotelgäste sind willkommen, das Schloss zu besichtigen.

Milreu Roman ruins

Die römischen Milreu Ruinen

Die römischen Milreu Ruinen (Eintrittspreis €2) sind die Überreste einer prachtvollen römischen Villa aus dem 2. - 3. Jh., die eine Fläche von 1 Morgen hatte. Teile der Mosaike sind immer noch sichtbar, während andere Partien der Villa in das Bauernhaus aus dem 13. Jh., das auf dem Gelände errichtet wurde, integriert sind. Für mehr Informationen zu Estoi als Tagesausflug klicken Sie bitte hier.

Olhao Fischerhafen

Der Fischerhafen von Olhao ist auch heute noch in Funktion

Olhao ist eine geschäftige Stadt und hier herrscht eine komplett andere Atmosphäre als in Faro. Es gibt einen großen Fischereihafen und ein Labyrinth von alten Fischerhäusern an der Küste. Vom Hafen von Olhao aus gibt es Touren zum Ria Formosa Naturpark. Das markanteste Gebäude von Olhao ist der von den Mauren inspirierte Fischmarkt.

de - fr es it en pt

Algarve-Tourist.com

faro Booking.com
Booking.com